09.01.2016

Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf

Aufgrund der Verkehrssicherungspflicht mussten im Ortsgebiet mehrere Bäume gefällt werden.

29.01.2016

Technische Hilfeleistung

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Hilmersdorf
  • FFW Großolbersdorf
  • Rettungsdienst
  • Polizei

In einem Betrieb im Wolkensteiner Ortsteil Hilmersdorf/Heinzebank, kam es am frühen Freitagmorgen zu einem Betriebsunfall. Ein Arbeiter verletzte sich an einer Produktionsmaschine schwer und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Die Person wurde zunächst durch Kollegen und Rettungsdienst erstversorgt. Im weiteren Verlauf befreiten wir den Verletzten gemeinsam mit der Feuerwehr Hilmersdorf aus der Maschine. Alle Vorgänge der technischen Rettung wurden unter enger Absprache mit dem Notarzt vorgenommen. Mit Hilfe der Schleifkorbtrage konnte dann der Verletzte von der Maschine gehoben, und dem Rettungsdienst übergeben werden.

Wir wünschen dem Mitarbeiter gute Besserung baldige Genesung.

03.02.2016

Amtshilfe für die Polizei

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
  • Polizei

Am Mittwochabend alarmierte uns die Leitstelle zum Ausleuchten einer Einsatzstelle der Polizei! Für die polizeiliche Aufnahme eines Todesfalles musste eine Scheune mit Stativ und Scheinwerfer ausgeleuchtet werden.

23.02.2016

Ölspur

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Hilmersdorf
  • Straßenmeisterei Erzgebirgskreis

Die Leitstelle alarmierte uns Dienstag Nachmittag, zu einer Ölspur! Eine massive Ölspur erstreckte sich von der Scharfensteiner Straße durch das Ortsgebiet Richtung Hilmersdorf. Wir stumpften die Verunreinigung mittels Bindemittel ab und sicherten die Einsatzstelle gegen weitere Gefahren für Verkehrsteilnehmer und Umwelt. Im Bereich Heinzebank kam die Freiwillige Feuerwehr Hilmersdorf zum Einsatz.

22.05.2016

Landmaschinenbrand

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Hopfgarten
  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Scharfenstein
  • FFW Wolkenstein
  • Kreisbrandmeister
  • Polizei

Am Sonntagnachmittag ist auf einem Feld in Hopfgarten ein Häcksler in Brand geraten.
Die Feuerwehren Hopfgarten, Großolbersdorf und die umliegenden Tanklöschfahrzeuge (TLF) der Feuerwehren Scharfenstein und Wolkenstein wurden hierzu alarmiert.

Vor Ort wurden, mit Schaum, sofort die Löscharbeiten eingeleitet! Die Angriffstrupps arbeiteten unter Atemschutz.

Das Löschwasser aus dem beiden TLF und LF 10/6 Großolbersdorf reichte aus um den Vollbrand abzulöschen. Unser LF 8 mit Schlauchanhänger und das LF 8 Hopfgarten standen jedoch zusätzlich bereit – eine lange Wegstrecke von einem nahe gelegenen Teich aufzubauen.
Zum Glück gab es keine Verletzten und der Brandort war auf freiem Feld.

Auf Grund der Trockenheit besteht auch bei uns eine hohe Brandgefahr für Feld und Wald. Ein Übergreifen der Flammen konnte dank der schnellen Arbeit der Landwirte und Feuerwehren verhindert werden!

Fotos: Jürgen Weber/Dominik Dempfel

04.06.2016

Einfache Hilfeleistung

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
Der Reit- und Fahrverein „St. Hubertus Großolbersdorf“ veranstaltete ein Flutlichtspringen. Wir haben hierzu noch zusätzlich ein Teil des Platzes mit unseren Beleuchtungssatz vom LF 10/6 ausgeleuchtet.

24.06.2016

Dachstuhlbrand in Hohndorf

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Hohndorf
  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Hopfgarten
  • FFW Zschopau
  • FFW Marienberg
  • Kreisbrandmeister
  • Atemschutzgerätewagen FTZ Erzgebirgskreis
  • Rettungsdienst
  • Polizei
  • Bauhof der Gemeindeverwaltung

Bei extremer Sommerhitze geriet am Freitagnachmittag der Dachstuhl des ehemaligen „Schwarzen Ross“ in Brand. Das Gebäude direkt an der Bundesstraße 174 wird als Möbelhaus und Gaststätte genutzt. Zudem befindet sich das Gerätehaus unserer Ortsfeuerwehr Hohndorf im Gebäude. Sofort wurde Großalarm ausgelöst! Durch die sehr hohe Brandlast im Dachbereich haben sich die Flammen schnell ausgebreitet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde sofort der Innen- und Außenangriff eingeleitet. Während der ersten Lageerkundung ergab sich, zum Glück, daß keine Personen mehr im Gefahrenbereich sind.

Die ersten Zugänge zum Brandherd erfolgten über Steckleitern im hinteren Teil des Geländes. Nach dem Aufstellen der beiden Drehleitern aus Zschopau und Marienberg erfolgten dann weitere massive Löscharbeiten von oben. Der Innenangriff musste auf Grund der Einsturzgefahr nach und nach zurückgestellt werden. Ebenfalls wurden durch Kühlen mittels Sprühnebel angrenzende Gebäude geschützt. Mehrere Strahlrohre, zwei Monitore und zwei Drehleitern wurden mit Löschwasser aus einem Löschteich und einer Löschwasserzisterne gespeist. Die Angriffstrupps agierten unter Atemschutz. Alle Einsatzkräfte arbeiteten an ihrer Belastungsgrenze, um Sachwerte aus dem Haus zu retten, Nachbargebäude zu schützen und den Vollrand unter Kontrolle zu bringen.

Respekt und herzlichen Dank für diese hohe Einsatzbereitschaft! Ein großer Dank gilt auch den Kameraden und Anwohnern aus Hohndorf für die hervorragende Organisation an reichlich Getränken und Essen für alle Rettungskräfte.

25.06.2016

Hilfeleistung Unwetter

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf

Auf den sehr heißen Vortag folgten nun die zu erwartenden Unwetter in Großolbersdorf. Dennoch waren diese so stark, dass es im Ortsgebiet zu verschiedenen Überschwemmungen und über die Ufer tretenden Bachläufen kam. Es wurden im Laufe des Tages verschiedenste Einsatzstellen abgearbeitet.

04.07.2016

Rauchentwicklung Hohndorfer Kirchweg

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Hohndorf
  • FFW Hopfgarten
  • FFW Zschopau
  • Polizei

Wir wurden von der Leitstelle zu einer Rauchentwicklung aus einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Aufgrund der unklaren Lage wurden die umliegenden Wehren ebenfalls alarmiert. Vor Ort wurde sofort ein Trupp unter Atemschutz zur Lageerkundung und falls notwendig Brandbekämpfung vorgeschickt. Nach der Erkundung der Wohnung durch den Trupp konnte Entwarnung gegeben werden. In der Wohnung befanden sich keine Personen. Es wurde ein Kochtopf auf dem Herd vergessen. Nachdem die Wohnung gelüftet war, rückten wir wieder ein.

13.07.2016

VKU Heinzebankstraße

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Hohndorf
  • Kreisbrandmeister
  • Rettungsdienst
  • Rettungshubschrauber
  • Polizei

Am Mittwochabend ereignete sich auf der Heinzebankstraße ein schwerer Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug. Als wir innerhalb kürzester Zeit am Unfallort eintrafen, konnte der Fahrer bereits von Passanten befreit werden. Gemeinsam mit Ersthelfern haben wir am Verletzten erste Sofortmaßnahmen eingeleitet. Des Weiteren wurde eine Brandwache bereitgestellt und die Unfallstelle abgesichert. Ebenso war die Feuerwehr Hohndorf mit alarmiert, sie konnten jedoch nach dem Eintreffen wieder im Standort einrücken. Durch Rettungsdienst und Notarzt wurden dann weiter Versorgungen vorgenommen, ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Wir möchten dem Fahrer und seiner Familie viel Kraft und eine gute Genesung mit auf dem Weg geben.

03.08.2016

VKU B174 Heinzebank

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Hilmersdorf
  • FFW Großolbersdorf
  • FFW Gehringswalde
  • Rettungsdienst
  • Polizei

Am Mittwochvormittag ereignete sich auf der B174 an der Heinzebank ein schwerer Verkehrsunfall. Beteiligt waren hier ein PKW und ein LKW mit Anhänger. Im PKW wurde dabei eine Person eingeklemmt. Unter enger Absprache mit dem Notarzt konnten wir gemeinsam mit den Feuerwehren Hilmersdorf und Gehringswalde den Fahrer mittels hydraulischen Rettungsgerät befreien. Eine Löschbereitschaft wurde hergestellt und auslaufende Betriebsmittel gebunden.

Großen Dank allen Rettern vor Ort für das sehr gute Zusammenspiel. Den beiden schwer Verletzten PKW Insassen eine baldige und gute Genesung!

27.08.2016

Absicherung Pferdesportverantaltung

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
Unterstützung des Reit und Fahrvereins „St. Hubertus Großolbersdorf“. Von unseren Kameraden wurde die „Karl Stülpner Rundfahrt“ auf öffentlichen Straßen im Ortsgebiet abgesichert.

03.09.2016

Absicherung „ADAC Junior Enduro Cup“

Eingesetzte Kräfte:

  • FFW Großolbersdorf
Der Off Road Club Hilmersdorf war in diesem Jahr ein Ausrichter der neuen Rennserie für Nachwuchsfahrer. Während des Rennens auf der eigenen Strecke in Hilmersdorf wurde von uns eine erhöhte Löschbereitschaft hergestellt.