„S` is wieder wos lus im Dorf“ – unter diesem Titel haben wir zur historischen Schauübung geladen. Dieser Einladung folgte eine überwältigende Anzahl an Besuchern. Die Zuschauer fühlten sich ein Stück weit zurückversetzt in die Zeit der Gründung unserer Feuerwehr.

Auf dem Hof vom Mey Paul wurde „gewerkelt, Wäsch gewaschn, Holz gehackt un of de Kinner aufgepaßt. De fein Damen flanierten ofn Waag“ … und plötzlich ist es passiert: Rauch im Haus!!!

Alle, die es merkten, riefen um Hilfe, bis die Signalisten zum Feueralarm bliesen. Die Löschmannschaften formierten sich am Spritzenhaus, Pferde wurden eingespannt um mit  Spritzenzug, Steiger- sowie Pionierzug zum Brandort zu eilen. Reservemannschaft, Samariter, Hauptmänner für Ordnung und die Löschmannschaft Hopfgarten, mit Abprotzspritze, kamen hinzu. Vor Ort wurde nach einen genau festgelegten Reglement die Hilfe für Mensch, Tier und Sachwerte durchgeführt um schlimmeres zu verhindern.

Unter den festen Statuten einer Freiwilligen Feuerwehr rücken wir seit nun mehr 140 Jahren aus, um den Nächsten zu helfen.

Aus diesem Grunde versammelten sich am Freitagabend unsere Kameradinnen und Kameraden, um mit vielen Gästen den feierlichen Festakt zu begehen. Musikalisch umrahmt wurde dieser vom Posaunenchor unserer Kirchgemeinde. Gleich zu Beginn empfingen wir die Fahnenkommandos mit dem Wimpel der Jugendfeuerwehr Großolbersdorf, die Fahne unserer Partnerwehr Rainau und natürlich die Fahne der Jubiläumsfeuerwehr.

Nach der Begrüßung durch den stellvertretenden Bürgermeister, Norbert Richters, gab Gottfried Schier, gemeinsam mit Julian Burkert von der Jugendfeuerwehr, einen Einblick über die bedeutendsten Etappen unserer Chronik.

140 Jahre kontinuierliche und lebhafte Geschichte können wahrlich nicht in einer kurzen Zeit dargestellt werden.

Daher sind wir dankbar eine Chronik in Wort- und Bildmaterial zu besitzen, federführend und sehr akribisch erstellt von unserem Kameraden Siegfried Haase!

Zahlreiche Grußworte und Glückwünsche übermittelten uns die Gäste, für die wir uns ganz herzlich bedanken.

Ja ein großes „Dankeschön“ gilt all denen, die uns bei diesem Fest unterstützt haben, sei es finanziell, mit materiellen Dingen oder auch mit ihrer Arbeitskraft.

Herzlichen Dank den Anwohnern und Gewerbetreibenden rund um den „Spritzenviertel“, die für uns Beeinträchtigungen im Kauf nahmen.

Den Hut ziehen wir auch vor all unseren Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Großolbersdorf. Viele Vorbereitungen, weit im Voraus, Planungen und letztendlich die Durchführungen des kompletten Festablaufes mit Rückbau liefen ab wie ein Uhrwerk und trugen somit zum Erfolg des Jubiläums bei! – einfach Spitze!!!

Wie es bei der Feuerwehr üblich ist sind hier alle beteiligt von den „alten Haasen“ bis hin zur Kinderfeuerwehr. In jeder Hinsicht können wir auf uns zählen.

Die Jugendfeuerwehr zeigte am Sonnabend, im Rahmen des Kinderfestes, eine Schauübung. Gemeinsam mit der Jugend Rot Kreuz Gruppe Großolbersdorf wurde die Rettung von Personen aus einem Brandobjekt dargestellt und die Verletzten erstversorgt. Der Löschangriff wurde von der Entnahmestelle bis zum Strahlrohr aufgebaut und schließlich konnte der Brandherd abgelöscht werden.

Hier konnte man sehen, daß wir auch in Zukunft hervorragend aufgestellt sind, um für unseren Ort da sein zu können!

An beiden Abendveranstaltungen wurde kräftig gefeiert. Discoparty und Tanz mit „de Wurzelbacher“ gingen bis weit in der Nacht hinein.

Am frühen Sonntagmorgen waren die Signalisten im gesamten Ortsgebiet unterwegs, um zum Weckruf zu blasen, denn 9 Uhr fand der Gottesdienst im festlich gestalteten Zelt statt.

Mit sehr ergreifenden Worten von unserem Pfarrer Winfried Gröschel konnten wir einen sehr feierlichen Gottesdienst begehen. Die Kleinsten verbrachten die Kinderstunde im Gerätehaus.

Mit zünftiger Blasmusik, des Musikkorps der Stadt Olbernhau, fand unser 140 jähriges Bestehen den Abschluß.

Ein immer reichlich gefüllter Festplatz, bestes Wetter und viel Freude aller Beteiligten bescherten uns ein unvergessliches Jubiläum.

 

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr

Unsere Freiwillige Feuerwehr Großolbersdorf 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.